DM: Wetzlar verteidigt Meistertitel

HAMBURG – Sabrina Burdalic und Maike Schott vom RKB Wetzlar sind alte und neue deutsche Meisterinnen im Radpolo.

Erst nach einer siebenminütigen Verlängerung setzten sich die Bundesliga-Siegerinnen aus Hessen gegen Vizemeister Obernfeld durch.

Mit einem letzten Schlag hatten Jennifer Kopp und Sandra Rakebrand im Finale mit dem Treffer zum 3:3 den Ausgleich in letzter Sekunde erzielt. In der Extrazeit ging Wetzlar in Führung und markierte zehn Sekunden vor Schluss den 2:0-Siegtreffer ins leere Tor.

Kurios: Nach der Vorrunde lagen beide Mannschaften mit je neun Punkten und 15:8 Zählern exakt gleich auf. Allerdings endete hier das direkt Aufeinandertreffen mit einem 5:0 Wetzlar.

Bronze sicherten sich Marina Finster und Petra Piecha vom RSV Frellstedt. (st/Foto: U. Proksch)

Ergebnisse und Tabelle unter www.radball.at (alle Angaben ohne Gewähr!)

2 Kommentare

  1. Ihre Informationen zum Team Wetzlar sind inkorrekt.
    Maike Schott und Sabrina Burdalic damals noch Schulwitz waren 2016 bereits zusammen Deutsche Meisterinnen.
    Sabrina ist lediglich seit Juli 2017 verheiratet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.