Radball: Stein gelingt Pokalhattrick – Zweitligisten komplettieren Podest

Eine erfolgreiche Titelverteidigung im Radball-Deutschlandpokal, das ist Bernd Mlady und Gerhard Mlady bereits im Vorjahr gelungen. Nun setzten die Cousins vom RMC Stein noch einen oben drauf und machten den Titelhattrick perfekt.

Das gab es zuletzt vor mehr als zehn Jahren, als die Zwillinge Mike und Steve Pfaffenberger (Sangerhausen) den Deutschlandpokal dreimal in Folge gewannen (2003 – 2005). Für die Mladys selbst war es sogar der vierte Cup-Erfolg. 2014 hatten sie das erste Mal den Pokal erobert (siehe „Pokalgewinner seit 2003“ unten).

Im Finale der Endrunde 2019 in Filderstadt-Plattenhardt setzte sich der amtierende deutsche Meister nun gegen den Zweitliga-Spitzenreiter der Nordstaffel, RSV Sangerhausen (Eric Haedicke/Max Rückschloß), mit 7:4 durch.

Allerdings war der Halbfinaleinzug für Stein sehr knapp. Nach einem klaren 8:2-Auftaktsieg gegen Iserlohn kassierten die Weltmeister von 2017 in der „Todesgruppe“ gegen Waldrems – in der Besetzung mit Marcel Schüle und Betreuer Tim Lindner als Ersatz für Björn Bootsmann – eine 5:6-Niederlage.

Im letzten Vorrundenspiel trennte sich Stein vom vermeintlichen Mitfavoriten auf den Pokalsieg,  Obernfeld (André Kopp/Raphael Kopp), mit 3:3. Nur dank der besseren Tordifferenz schaffte Stein als Zweitplatzierter hinter Waldrems den Einzug ins Halbfinale – während Obernfeld punktgleich das Nachsehen hatte.

Gruppensieger Waldrems steckte nach der starken Vorrunde mit Siegen gegen Obernfeld und Stein – und einer Niederlage gegen Iserlohn – im Halbfinale gegen Sangerhausen eine herbe 2:6-Niederlage ein. Auch im Spiel um Platz drei reichte gegen Denkendorf (Valentin Notheis/Felix Weinert) nicht zu keinem glücklichen Abschluss: 2:6.

Zusammen mit Sangerhausen sorgte Denkendorf indes für ein Novum. Erstmals landeten zwei Zweitligisten auf dem Siegerpodest. (st)

Ergebnisse: Deutschlandpokal-Finale 2019


*-*-*-*

Pokalgewinner seit 2003:

2019: RMC Stein (Bernd Mlady/Gerhard Mlady)
2018: RMC Stein (Bernd Mlady/Gerhard Mlady)
2017: RMC Stein (Bernd Mlady/Gerhard Mlady)
2016: RV Obernfeld (André Kopp/Manuel Kopp)
2015: SV Eberstadt (Jens Krichbaum/Roman Müller)
2014: RMC Stein (Bernd Mlady/Gerhard Mlady)
2013: SV Eberstadt (Jens Krichbaum/Marco Rossmann)
2012: RV Gärtringen (Matthias König/Uwe Berner)
2011: RSG Ginsheim (Roman Müller/Marco Rossmann)
2010: RV Gärtringen (Matthias König/Uwe Berner)
2009: RV Gärtringen (Matthias König/Uwe Berner)
2008: RV Hechtsheim (Christian Heß/Thomas Abel)
2007: SV Eberstadt (Holger Krichbaum/Jens Krichbaum)
2006: RV Hechtsheim (Christian Heß/Thomas Abel)
2005: RSV Sangerhausen (Steve Pfaffenberger/Mike Pfaffenberger)
2004: RSV Sangerhausen (Steve Pfaffenberger/Mike Pfaffenberger)
2003: TSV Edersleben (Steve Pfaffenberger/Mike Pfaffenberger)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.