Radball: Trauer um Ex-Weltmeister Karl Buchholz aus Lauterbach

LAUTERBACH – Die Hallenradsportfamilie und der Bund Deutscher Radfahrer trauern um den fünffachen Radball-Weltmeister Karl Buchholz, der Ende Oktober nach kurzer schwerer Krankheit im Alter von 85 Jahren verstarb.

Der Transportunternehmer und engagierte Kommunalpolitiker aus Lauterbach im Schwarzwald gewann zusammen mit seinem Bruder Oskar zwischen 1959 und 1964 fünf Weltmeistertitel im Radball und außerdem viele nationale und internationale Titel und Turniere.

Nach seiner aktiven Zeit prägte er viele Jahre als Vorsitzender seinen Heimatverein RSV Blitz Lauterbach.

Für seine Verdienste um den deutschen Radsport und für sein Engagement auf Kommunalebene wurde Buchholz mit dem „Silbernen Lorbeerblatt“ und der Landesehrennadel ausgezeichnet.
(BDR-medienservice / Fotos: Autogrammkarte/privat)
*-*-*-*
Nachruf Schwarzwälder Bote vom 27. Oktober 2017

Spiegel-Beitrag von 1965: „Herr im Hause“ (oder als PDF)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.