Junioren-EM 2020 fällt aus – U19-DM soll nachgeholt werden

Der Bund Deutscher Radfahrer (BDR) und der europäische Radsportverband UEC haben am Freitag (27. März) bekanntgegeben, dass die deutschen U19-Meisterschaften und die Europameisterschaft der Junioren abgesagt werden.

Begründet wird die vorläufige DM-Absage seitens des BDR mit der „weiterhin aktuell kritischen Situation und den daraus entstehenden organisatorischen Problemen.“

Der für den 9. und 10. Mai im hessichen Wetzlar geplante Saisonhöhepunkt soll – soweit möglich und zulässig, so der BDR, an einem späteren Zeitpunkt nachgeholt werden. Dazu würden derzeit Alternativen geprüft.

„Zu welchem Zeitpunkt und an welchem Ort die DM ausgetragen werden kann, ist derzeit noch offen. Hierüber wird zu gegebener Zeit erneut informiert“, teile die BDR-Hallenradsportkommission in einer amtlichen Bekanntmachung mit.

Zuvor hatte der BDR bereits alle nationalen Hallenradsportveranstaltungen bis zum 19. April abgesagt.

Derweil verkündete die UEC auf ihrer Facebook-Seite, dass die eine Woche nach der DM geplante Europameisterschaft in Altdorf (Schweiz) abgesagt wird. Die nächste EM soll nun am 14. und 15. Mai 2021 ebenfalls in Altdorf stattfinden.

„In diesem schwierigen Moment möchten wir dem Organisator Radsport Altdorf und Swiss Cycling für die Zusammenarbeit bei der Suche nach einer alternativen Lösung danken“, schrieb die UEC in ihrem Post. (st)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.