Kunstrad: 4. Auflage des ICWW-Online-Cups am 21. Februar

Am Sonntag (21. Februar) findet zum vierten Mal der „Artistic Cycling Online-Cup“ statt. Ausrichter ist der Förderverein „Indoor Cycling Worldwide“ (ICWW).

An 15 Standorten in Deutschland (11), Schweiz und Ungarn (je 2) werden ab 10.30 Uhr 32 Starter und Starterinnen antreten. Top-Akt ist dabei erneut der amtierende Weltmeister Lukas Kohl (Kirchehrenbach), dessen Start auf 16.39 Uhr angesetzt ist.

Kurz vorher sind die seit 2019 amtierenden U19-Vize-Europameisterinnen im Vierer – Stella Rosenbach, Tijem Karatas, Selin Ülker und Milena Schwarz – vom RV Mainz-Ebersheim zu sehen (geplanter Start: 16.20 Uhr). Das Quartett, welches mittlerweile in die Frauenklasse aufgestiegen sind, ist in der Multiplikatorenwertung auf Platz eins gesetzt.

Weitere Top-Fahrerin ist Jana Pfann (Bruckmühl). Die mehrfache deutsche Meisterin und Vize-Europameisterin geht mit einem Ausgangswert von 198,70 Zählern ins Rennen.

Der Ablauf

Die Teilnehmenden fahren in der eigenen Trainingshalle. Sie werden per Livestream öffentlich via Facebook-Live übertragen.

Die Kommissäre sind online verbunden und bewerten den Starter anhand des Livestream-Video in Echtzeit von zuhause aus. Der aktuelle Stand der Wertung wird über den Livestream angezeigt.

Um ein mehrmaliges Umschalten zwischen den Hallen zu vermeiden, starten unabhängig von Disziplin und Altersklasse alle Starter eines Vereins als zusammenhängender Block direkt nacheinander.

Da die Wertung online erfolgt und die Kommissäre nicht direkt vor Ort in den Hallen sind, ist dies kein offizieller Wettbewerb nach UCI-/UEC-Reglement. (st)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.