Kunstrad: Vierer des VfH Worms holt sich erneut das WM-Ticket

Klein, fein, übersichtlich und sehr Familiär. Das war die kurzfristig anberaumte WM-Qualifikation Nummer fünf und sechs für das Vierer-Kunstrad im oberfränkischen Weißenbrunn.

Der RSV Solidarität Reuth um Cheforganisator Thomas Bittruf übernahm kurzfristig die Ausrichtung, die ursprünglich im Rahmen des Bundes-Einrad-Pokals geplant war. Dieser musste aber auf Grund fehlenden Ausrichters abgesagt werden.

Die Oberfranken präsentierten sich als hervorragende Gastgeber. „Wir sind sehr froh, dass wir hier nach Oberfranken kommen durften, auch wenn die Anfahrt für alle sehr lang war“, so BDR-Koordinator Kurt-Jürgen Daum.

Das Quartett des VfH Worms mit Nora Erbenich, Sabrina Born, Hannah Rohrwick und Annika Furch entschied erneut beide Durchgänge vor Aach (1. Runde) und Steinhöring (2. Runde) für sich. Damit können die Rheinhessinnen nach 2019 zum zweiten Mal für Deutschland nach der WM-Krone greifen.

In beiden Läufen war das Wormser Quartett mit 216,67 und 213,89 Zählern am stärksten, trotz Absteiger in Runde zwei. Dahinter folgte zunächst der RMSV Aach (Bürßner, A. Bötzer, F. Bötzer, Pauckstadt), der erstmals mit 205,41 Punkten die 200er Marke knackten. Im zweiten Durchgang musste sie sich jedoch mit 192,23 Zählern und Rang drei zufriedengeben.

Das Ersatzteam für Stuttgart ist Steinhöring (Hauke, Weichenhain, Kasper, Kania). In Runde eins lief es mit 199,07 Punkten noch nicht so gut, aber in Runde zwei drehten sie kräftig auf. Mit 213,59 Zählern blieben sie nur 0,4 Punkte hinter Worms. Das Team aus Flonheim (Metz, Mahmud, Altschäfl, Strubel) fuhr 183,09 und 184,03 Zähler heraus.

Bitter wars für den RV Mainz-Ebersheim, die nach den beiden ersten Qualis in Führung lag. Sie konnten erneut nicht starten „denn die Sportlerin ist immer noch in Quarantäne“, so Coach Oliver Schwarz. „Das war’s für uns in 2021.“.

In der Gesamtwertung liegt Worms mit 1.061,55 Punkten klar vor Steinhöring (1.021,58) und Aach (987,50). Bei der DM in Moers am kommenden Freitag findet die letzte Qualifikation im Rahmen der Vorrunde für das Final-Four statt. Dieser dient nur noch der Kosmetikkorrektur. 

WM-Qualifikation 4er Elite offen

5. Durchgang
1. VfH Worms – 239,50/ 216,67
2. RMSV Aach – 228,40/ 205,41
3. RSV Steinhöring – 240,80/ 199,70
4. TSG 1861 Flonheim – 233,60 183,09

6. Durchgang
1. VfH Worms –
 239,50/ 213,89
2. RSV Steinhöring – 240,80/ 213,59
3. RMSV Aach – 228,40/ 192,23
4. TSG Flonheim 233,60/ 184,03

https://mail11.hallenradsport-daum.de/Ergebnisse/Ergebnisse_Kunstrad/0000000891.pdf

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.