Radball: RMC Stein gewinnt Bundesliga ungeschlagen

Bernd und Gerhard Mlady vom RMC Stein haben die 1. Radball-Bundesliga 2021 gewonnen. Die Cousins setzten sich in der auf eine einfache Runde verkürzten Spielzeit ohne Punktverlust durch. Insgesamt kam Stein nach elf Spielen auf 33 Punkte

Bei der dritten und letzten Spielrunde in Darmstadt waren die Weltmeister von 2018 erneut nicht zu schlagen. Stein setzte sich zunächst gegen Sascha Götz/Luca Wagner (RSV Krofdorf ) mit 5:2 durch.

Gegen Jonas und Fabian Gebhard (RV Hechtsheim) folgte ein 6:3 und dem RVW Naurod (Marco Wagner/Till Wehner) rang Stein ein klares 10:2 ab. Die Partie gegen die RSG Ginsheim (Jens Krichbaum/Roman Müller) wurde mit einem 5:0-Sieg gewertet, da die Hessen auf eine Liga-Teilnahme verzichtet hatten.

Hinter Stein folgten auf den weiteren Rängen für die Final-Five-Serie sowie DM-Finalteilnahme Schiefbahn (Marius Hermanns/Sven Holland-Moritz / 27 Punkte), Obernfeld I (André und Raphael Kopp / 25), Krofdorf (22) und Naurod (20).

Diese Mannschaften bestreiten die Final-Five-Spieltage am 11. und 25. September sowie für die Deutsche Meisterschaft, die am 8. und 9. Oktober stattfinden soll.

Im Titelrennen sowie in der WM-Qualifikation ausgeschieden sind hingegen der RSV Waldrems (Björn Bootsmann/Marcel Schüle), 2019 noch Dritter der Bundesliga, sowie RMC Stein II (Michael Birkner/Robert Mlady).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.