U19-DM: Titel in Amorbach vergeben

Die deutschen Nachwuchs-Hallenradsportler trugen an diesem Wochenende ihre deutschen Meisterschaften in Amorbach im Odenwald aus.

Der Veranstalter, die RKB Solidarität,  war sehr kurzfristig für Wetzlar eingesprungen, die die Meisterschaften aus organisatorischen Gründen zurückgeben mussten, und meisterten ihre Aufgabe sehr gut. „Es waren gelungene Titelkämpfe“, lobte Marco Rossmann vom Bund Deutscher Radfahrer. „Die deutschen EM-Starter zeigten sich in Amorbach fast alle in sehr guter Verfassung, so dass wir positiv in Richtung EM schauen.“

Neuer deutscher Meister im Einer der Junioren (Foto) wurde Linus Weber (Kirchdorf/170,15). Silber ging an Daniel Stark (Bernlohe/150,45) und Bronze an Dustin Lindner (Mörfelden/149,18).

Im Einer Juniorinnen heißt die neue deutsche Meisterin Ceyda Altug (Friedrichshafen/160,74). Sie gewann den Titel vor Hannah Reichle (Bad Schussenried/158,63) und Lena Leutgeb (Denkendorf/150,08).

Neue Deutsche Meisterinnen im Zweier der Juniorinnen wurden Marisa Göppert/Maren Buchholz (RSV Fischerbach/116,29) vor Anna-Lena Horst/ Mira Osterhage (Liemer RC/103,44). Bronze sicherte sich Lea Steger/ Emily Brenner (RSV Schleissheim / 101,75). Das deutsche EM-Duo Eva und Lena Streit (Orsingen/98,21) musste mit dem undankbaren vierten Platz zufrieden sein.

Im Zweier U19 gewannen wie erwartet Simon Reidinger/ Jonas Mächtig (Ilsfeld/1175,56) vor Raphael und Gabriel Heinz (Wendlingen/95,55). Bronze durften Dennis Dück/ Michell Bobe (Knetterheide/76,67) bei der Siegerehrung entgegenneben.

Im Vierer Kunstrad der Juniorinnen holten Hannah Elsässer, Janina Setzer, Natalie Grote und Julia Matt mit 177,36 Punkten den Titel erneut nach Aach. Im Vierer Einrad der Juniorinnen zeigten Kathi Häberle, Mara Häberle, Nele Strohmeier, Annika Fritz vom KRS Rebland Varnhalt eine starke Kür und gewannen mit 133,79 Punkten DM-Gold.

Alle übrigen Mannschafts-Titel sowohl im Vierer und Sechster der offenen Klasse als auch im Vierer und Sechster Einrad gingen an den RMSV Edelweiß Aach.

Den Meistertitel der U19-Radballer sicherte sich der RV Gärtringen I (Loris Ferrari/Luis Müller), die den BDR auch in zwei Wochen bei den Europameisterschaften in der Schweiz vertreten werden.

U17-Meister wurden Jayden Klante/ Oscar Müller vom RSV Großkoschen (Brandenburg).

Im Radpolo der Juniorinnen gewannen Lotte Eberhardt/ Paula Rogge vom RC Lostau aus Sachsen-Anhalt vor Jette Kopp/ Johanna Kopp (RVS Obernfeld) und Freya Luckau/ Feophania Taubmann (RC Lostau) – Quelle: BDR-Medienservice

Ergebnisse Radball U17
Ergebnisse Radball U19
Ergebnisse Radpolo U19
Ergebnisse Kunstrad/Einrad

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.